Steckbrief

Aktuelle Veröffentlichung: Erellgorh – Geheime Pläne

Aktuell in Arbeit: Elbenstifte – ein Roman aus der Welt von Erellgorh (Erscheinungstermin März 2019)

Genre: High Fantasy

Zielgruppe: Leser/innen, die sich gerne in eine magische Welt entführen lassen, gerne liebenswerten Charakteren auf spannenden Wegen folgen und sich über magische Pflanzen, fantastische Geschöpfe und eine eigene Elbensprache freuen. (Ab 16 Jahre)

Erste Veröffentlichung: Erellgorh – Geheime Mächte (Juni 2016)

Genre: High Fantasy (Ab 16 Jahre)

So lange ich denken kann, habe ich mich mit Worten und Texten befasst. Als Kind schrieb ich Gedichte, anfangs durch Wilhelm Busch, später durch Heinz Erhardt und Joachim Ringelnatz inspiriert. Als Jugendlicher kam die Musik dazu. Egal, wohin ich ging oder fuhr, meist war meine Gitarre dabei. Aus dem Gedichte-Schreiber wurde der Liedtexter. Reinhard Mey, Hannes Wader und Knut Kiesewetter waren meine Vorbilder. Etwa zur gleichen Zeit las ich Tolkien und träumte sehr schnell von einer eigenen Welt. Ich begann mit Zeichnungen, schrieb Textfragmente und verschlang ein Fantasybuch nach dem anderen.

Neben Tolkien faszinierte mich Terry Brooks mit seinem Shannara-Epos. Ich malte mir ganze Generationen von Helden aus, die in meiner Welt leben und Abenteuer bestehen sollten. Der Liedertexter wurde immer mehr zum Weltenbauer. Mit meinen Kartenentwürfen vor der Nase schrieb ich die Schöpfungsgeschichte von „Jukahbajahn“ – der Welt von Erellgorh. Daneben übte ich mich an verschiedenen Kurzgeschichten, die mit Fantasy nichts zu tun hatten, mir aber wertvolle Erfahrungen für das Handwerk Schreiben lieferten.

Vor ein paar Jahren, meine Welt wartete bereits ungeduldig darauf, dass ich mutige Protagonisten für sie finden würde, traute ich mich endlich an die Konzeption der Geschichten heran, die seit meiner Jugend in meinem Kopf herumgeisterten. Geschichten mit Menschen, Zwergen und Elben – mit viel Magie, Spannung und einer kleinen Prise Humor. Im Juni 2016 hat der erste Teil meiner Fantasy-Trilogie, „Erellgorh – Geheime Mächte“, das Licht der Welt erblickt und ich bin sehr dankbar, dass seither schon Tausende von Lesern in die Welt von Erellgorh eingetaucht sind.

Lieblingszitat:

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.“ Sprichwort aus Arabien