Steckbrief

 

Genre: „Cosy Mystery“, ländliche Wohlfühl-Krimis

Zielgruppe: Leser/innen, die gern die Lösung kniffliger Kriminalfälle verfolgen und sich dabei in ein kleines, gemütliches Dorf mit seinen mitunter etwas skurrilen Bewohnern und der herrlichen Landschaft Mecklenburgs begeben wollen. Nicht blutig, nicht dramatisch, aber immer spannend und humorvoll

Aktuell in Arbeit ist Band 3: „Schlachtenlärm in Vertikow“ (Erscheinungstermin März 2019)

Spätestens mit dem Studium in meiner Geburtsstadt Hamburg – Germanistik, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft – war klar, dass mein Leben nicht aus einer geradlinigen Karriere am Schreibtisch irgendeiner Firma bestehen würde. Tatsächlich habe ich inzwischen schon als Buchhändlergehilfe, Krankenpflegehelfer, Arzthelfer, Zeitungs- und Radiojournalist, Lektor, Korrektor, Fernlehrer und Autor gearbeitet, mein privates Engagement als Chorleiter, Amateurschauspieler und Kommunalpolitiker nicht mitgerechnet …

Und so habe ich auch auf der Suche nach „meinem“ Genre einiges ausprobiert: Nach ersten Versuchen im historischen Roman und etlichen hundert Seiten jugendlicher „Sturm-und-Drang-Lyrik“ habe ich mich zunächst in der Kurzgeschichte ausgetobt. Einige dieser Texte sind in Anthologien erschienen. Nach Kinderbüchern für den Loewe-Verlag und einigen Weihnachtsgeschichten habe ich mit den Bereichen Fantasy, Chicklit und Drehbuch experimentiert, bis ich schließlich mein Dorf Vertikow fand, und damit mein Genre.

 

Lieblingszitat:

Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“
(Sunny im Film „Best Exotic Marigold Hotel“)